1010

Der Künstler 1010 (tenten) wurde 1979 und begann 1994 erste Graffiti zu sprühen. Er studierte Kunst in Hamburg und setzte sich schon früh mit Kommunikationsmitteln auseinander. Computerspiele, Trickfilme, Comics und Fantasy-Romane nennt er als frühe Inspirationsquellen. 1010 ist ein Konzeptualist, dessen Kunst sich nicht von selbst erklärt. Ihr liegt ein durchdachtes System zugrunde, welches sich in den letzten Jahren immer wieder weiterentwickelt hat. Dieses gibt er in seiner Wandmalerei, Gemälden und Papierarbeiten wieder. Der Hamburger Künstler gehört aktuell zu den gefragtesten Urban Art Künstler:innen Deutschlands. 

 

Seine Arbeiten nehmen den Betrachter an die Hand und führen ihn in eine wunderbare Kunstwelt aus grafischer Illusion und lockender Farben. Die fortlaufende „Abyss Serie“ des Künstlers ist dabei gleichermaßen optisch reizvoll, wie kritisch durchdacht. Seine Kunst beschäftigt sich mit Sprache, mit Symbolen und Zeichen, mit den Automatismen unserer Wahrnehmung sowie mit den Strukturen unserer Gesellschaft. In seinen Papierarbeiten bedient er sich bewusst einer schönen Ästhetik um dem Betrachter eine kritische Thematik näher zu bringen.

 

Für das METROPOLINK war er 2016 an einer Wand des ehemaligen Bordells, welches heute leider bereits abgerissen ist.

 

*1979 unknown

lebt und arbeitet in Hamburg

Instagram

Murals: